Versäumen Sie die Fristen zur Vorsteuerrückerstattung nicht!

Die Frist für die Erstattung ausländischer Vorsteuerbeträge des Jahres 2018 aus Drittstaaten (außerhalb der EU) endet bereits am 30.6.2019! Anträge für Vorsteuerbeträge aus Mitgliedstaaten der EU können noch bis 30.9.2019 eingereicht werden.

Dies Fristen können nicht verlängert werden, und sind daher zwingend einzuhalten. Um Ihre Rückerstattung möglichst rasch und ohne Komplikationen zu erledigen, beachten Sie bitte folgende Punkte:

Anträge für Rückerstattungen aus Drittstaaten müssen bis Fristende vollständig bei der jeweilige ausländische Behörde eingegangen sein und müssen für eine positive Beurteilung sämtliche Originalbelege sowie eine Unternehmerbescheinigung im Original enthalten.

Die Anträge für die Erstattung von Vorsteuerbeträgen aus Mitgliedstaaten der EU sind zwingend über FinanzOnline einzureichen. Rechnungen sind ab einer Bemessungsgrundlage von EUR 1.000 bzw. Tankbelege ab EUR 250 einzuscannen und dem Antrag als Pdf-Datei beizulegen (Vorsicht: Datengröße der Datei max. 5 MB).

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Rückerstattungsanträge, für einen reibungslosen Ablauf bitten wir Sie allerdings, uns die Unterlagen so bald wie möglich zu übermitteln. Für Fragen rund um die Vorsteuerrückerstattung steht Ihnen das Team von Rothenbuchner & Partner gerne zur Verfügung.

Zurück